Strategie für die Portierung von Desktop-Business-Anwendungen auf iOS-gestützte Endgeräte



Strategie für die Portierung von Desktop-Business-Anwendungen auf iOS-gestützte Endgeräte
Die schnell fortschreitende technologische Entwicklung mobiler Endgeräte führt zu einem signifikanten Änderungsprozess im Arbeitsleben. Hochtechnologisierte Mini-Computer wie Smartphone und Tablet, sowie ortsunabhängige Zugangstechnologien verlagern den traditionellen Büroarbeitsplatz an jeden Ort. Infolgedessen ist ein großer Bedarf an neuen oder existierenden Geschäftsanwendungen für diese Gerätetypen vorhanden. Dabei stellen bereits existierende Desktop-Anwendungen die Systemarchitekten und Entwickler vor technische Herausforderungen, da sie für gänzlich andere Plattformen entwickelt wurden. Abhilfe können eine klar strukturierte Software-Architektur und ein modernes Entwicklungs-Framework für Multiplattformanwendungen schaffen. Matthias Schmitz legt dar, wie man vorhandene Desktop Anwendungen mobilisieren kann indem man sie auf iOS-gestützte Endgeräte portiert und konzentriert sich hierbei auf Windows Anwendungen, die mit dem .NET-Framework von Microsoft entwickelt wurden.
Der Inhalt
Gegenüberstellung der Laufzeit- und Entwicklungsumgebungen von Windows und Apple
Gegenüberstellung des MVC- und MVVM-Architekturmusters
Portierung einer Desktop-Business-Anwendungen auf die iOS-Plattform
Definition eines allgemeinen Prozessmodells für die Portierung
Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Wirtschaftsinformatik und Informatik
Fachinformatiker, Softwareentwickler und -ingenieure
No Other Mirrors, Please!

Keep2Share