Schülerinnen Und Lehrpersonen In Mediengestützten Lernumgebungen: Zwischen Wissensmanagement und sozialen Aushandlungsprozessen



Schülerinnen Und Lehrpersonen In Mediengestützten Lernumgebungen: Zwischen Wissensmanagement und sozialen Aushandlungsprozessen
Im Fokus dieser Arbeit stehen Prozesse der Rollen- und Wissensaushandlungen von SchülerInnen und Lehrpersonen im schulischen Unterricht unter Nutzung digitaler Medien. Es wird der Frage nachgegangen, wie sich deren interaktionale Strategien auf die Aneignung, den Austausch und die (Ko-)Konstruktion von Wissen auswirken und wie die Integration digitaler Medien in den Unterricht die sozialen Wissensmanagementprozesse bedingt. Datengrundlage bilden Interviews mit Lehrpersonen und SchülerInnen sowie Videoaufnahmen innovativer mediengestützter Unterrichtspraktiken aus sechs Fällen der SITES M2 (Second Information in Education Technology Study Modul 2) von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II. Zentrales Ergebnis ist die Entwicklung eines dreidimensionalen Achsenmodells, das eine differenzierte Analyse und Bewertung unterrichtlicher Interaktionen unter Nutzung digitaler Medien ermöglicht.
No Other Mirrors, Please!

Uploaded