Die Weltreligionen: Vorgestellt von Arnulf Zitelmann



Die Weltreligionen: Vorgestellt von Arnulf Zitelmann
Jemandem eine Religion nahe zu bringen, gehört zu den ganz schwierigen Dingen. Denn dabei geht es nicht nur um die Vermittlung von Fakten, sondern vor allem um Lebenshaltung, geistige und seelische Verbundenheit. Derjenige, der sich informieren und gleichzeitig einen ersten Eindruck von der spirituell-emotionalen Vorstellungswelt der großen Religionen der Welt verschaffen möchte, sollte sich an Die Weltreligionen von Arnulf Zitelmann halten. Dabei ist das Buch für Erwachsene ebenso geeignet wie für interessierte Jugendliche.
Mittlerweile hat sich ein Kanon von fünf beziehungsweise sieben Weltreligionen herausgebildet, zu dem Judentum, Christentum, Islam, Buddhismus, Taoismus, Hinduismus und Konfuzianismus gezählt werden. Arnulf Zitelmann hat sich daraus die von ihm persönlich als am interessantesten erachteten ersten fünf als Gegenstand seines Lesebuches herausgesucht. Denn das ist dieser Band in erster Linie: ein Lesebuch, ein Geschichten- und Geschichtsbuch über die historischen Persönlichkeiten und Entwicklungen der jeweiligen Religion, über Riten und den Glauben an eine gestaltlose Macht, an einen unvorstellbaren oder an einen Mensch gewordenen Gott. Dabei unterscheidet Zitelmann sehr genau zwischen Glaubenszeugnissen und historischen Ereignissen und Berichten. Der Autor versieht seine Darstellung mit zahlreichen Zitaten aus den religiösen Schriften oder Geschichtswerken und stellt, wo möglich und angebracht, Verbindungen zur Gegenwart (Menschenrechte, Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern) her und betont die Gemeinsamkeiten und Unterschiede.
In den Text wurden Fotografien, Gemälde, Zeichnungen eingefügt, der Band mit einer Verbreitungskarte der Weltreligionen, einer vergleichenden Zeittafel der Religionen und einem Register ergänzt. Leider fehlen weiterführende Literaturhinweise. Zitelmanns Sprache ist klar und es gelingt ihm, dem Leser einen Zugang, ein Verständnis für die einzelne Glaubenswelt mit ihren Vorstellungen, Stimmungen und Empfindungen zu ermöglichen. Eine umfassende Wissensvermittlung darf man hier aber nicht erwarten, dazu ist Die Weltreligionen ein zu persönlich gehaltenes Buch. --Osseline Kind


Download PDF from uploaded
Download EPUB from uploaded
Download PDF from secureupload
Download EPUB from secureupload